alpha beta asset management – Wochenkommentar des Fondsmanagements: Globale Sorgen um den Ölpreis

Der schwache Ölpreis ist als dominierendes Thema an den Kapitalmärkten zurückgekehrt. Am Mittwoch dieser Woche fiel der Preis für ein Barrel der US-Rohölsorte Western Texas Intermediate (WTI) auf 43,3 US-Dollar und verunsicherte die internationalen Kapitalmärkte. Damit liegt der Preis zwar noch weit über dem niedrigsten Preis aus der jüngsten Vergangenheit – im Februar 2016 fiel er auf unter 29 US-Dollar – dennoch kommen vermehrt Zweifel auf, ob die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) den Ölpreis überhaupt noch im Griff hat.